... und Ihr lächeln gewinnt.

Zirkonvollkeramikkronen und Brücken

undefined

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Schöne Zähne erhöhen die Attraktivität, sie symbolisieren Gesundheit und Fitness. Darauf müssen Patienten, die auf Zahnersatz angewiesen sind, nicht verzichten. Auch wenn ein Zahn beschädigt ist. Dank modernster Zahnmedizin und Zahntechnik ist ein hochwertiger Zahnersatz von natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden. Er besticht durch optimale Verträglichkeit, Funktion, Ästhetik und Haltbarkeit.

undefined

Sie haben heute die Wahl zwischen vielen guten Möglichkeiten. Wenn ein Zahn so stark zerstört ist, dass eine einfache Füllung nicht mehr ausreicht, bietet eine Zirkon-Vollkeramikkrone optimalen Ersatz. Zirkon-Vollkeramikkronen und Zirkon-Vollkeramikbrücken bestehen komplett aus einem nichtmetallischem Material. Die tragenden Gerüste aus dem gehipptem Zirkonoxyd werden mit der CAD/CAM-Technik hergestellt.

undefined

Zirkon-Vollkeramikkronen und Zirkon-Vollkeramikbrücken entsprechen in höchstem Maße Ihren Vorstellungen von Ästhetik, wobei auch alle anderen Vorteile der Keramikkronen und -brücken in ihnen vereinigt werden. Vollkeramikkronen und -brücken sind die ansprechendste und hochwertigste Lösung für Ihre Versorgung. Der durch die aufwändige Herstellung erforderliche etwas höhere Preis wird mit einem Höchstmaß an Ästhetik, Funktionalität, Beständigkeit und Biokompatibilität belohnt. Die zahnfarbene Individualisierung erfordert ein hohes Maß an zahnärztlichem und zahntechnischem Können. Dafür erhalten Sie aber eine Versorgung, die von Ihren vorhandenen Zähnen nicht zu unterscheiden ist.


Zirkonoxid besitzt herausragende Materialeigenschaften

bioverträglich
Für Zahnersatz aus Zirkonoxid wird keine Metall-Legierung benötigt.
Durch Zirkonoxid werden körperverträgliche Versorgungen aus nur einem metallfreien Material möglich. Der Metall-Mix unterschiedlicher Legierungen im Mund, der zu ungewünschten chemischen Reaktionen führen kann, lässt sich durch Zirkonoxid-Vollkeramik vermeiden. Zirkonoxid ist absolut biokompatibel, schleimhaut- und gewebeverträglich.

ästhetisch
Zahnersatz aus Zirkonoxid sieht natürlich aus und hat keine dunklen Ränder am Übergang zum Zahnfleisch.

Mit Zirkonoxid gehen Sie aber nicht nur in Sachen Bioverträglichkeit "auf Nummer sicher". Zirkonoxid wird auch hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht. Das zahnfarbene Material sorgt für eine sehr natürlich wirkende Optik - ohne dunkle Ränder am Übergang zum Zahnfleisch. Der naturfarbene Zahnersatz ist praktisch nicht erkennbar. Sie können wieder "Zähne zeigen" - in jeder Situation.

leicht und komfortabel Zahnersatz aus Zirkonoxid ist leichter als Zahnersatz aus Metall

Zirkonoxid hat ein deutlich geringeres Gewicht als Gold und andere Edelmetall-Legierungen. Die metallfreie prothetische Versorgung aus Zirkonoxid wird dadurch besonders leicht und bietet einen angenehmen Tragekomfort. Hinzu kommt die geringe Wärmeleitfähigkeit des Materials, die dem des natürlichen Zahnes sehr nahe kommt und dadurch unangenehmes Heiß-Kalt-Empfinden reduziert.
bruchstabil
Zirkonoxid ist extrem belastbar und deshalb auch für den Seitenzahn- bereich geeignet.
"Last but not least" ist Zirkonoxid extrem belastbar und bruchstabil. Kronen und Brücken aus Zirkonoxid-Vollkeramik sind deshalb auch für den Seitenzahnbereich bestens geeignet, wo die Zähne beim Kauen starken Belastungen ausgesetzt sind. Selbst große Brücken sowie Implantataufbauten aus Zirkonoxid sind absolut stabil und auf Dauer sicher.

CAD/CAM-Technik für maximale Präzision

Computergesteuerte Frästechnik ermöglicht die Bearbeitung neuer Materialien

CAD/CAM-Technik
Das Prinzip der CAD/CAM-Technik hat sich in vielen technischen Bereichen bewährt. Aus einem Materialblock wird die gewünschte Form computergesteuert herausgefräst - und das mit einer sehr hohen Genauigkeit.
Der Abdruck des zu erstellenden Zahnersatzes wird am PC eingescannt. Anhand der gescannten Form-Daten wird dann aus dem Materialblock die Krone oder Bücke computergesteuert herausgefräst.
Seit einigen Jahren wird die CAD/CAM-Frästechnik auch erfolgreich in der Zahnmedizin eingesetzt, insbesondere für sehr harte Zahnersatz-Materialien. Die CAD/CAM-Technik ermöglicht zum Beispiel die präzise Bearbeitung von Zirkonoxid-Vollkeramik zu passgenauen Kronen und Brücken. Zirkonoxid ist ein besonders festes Keramik-Material, das sich aufgrund der besonderen Stabilität für vielfältige Zahnersatz-Lösungen hervorragend eignet.

Kaltformung statt Materialguss

Abschließend
erfolgt noch die individuelle ästhetische Verblendung des Zahnersatzes unter Berücksichtigung Ihrer natürlichen Zahnfarbe.
Neben der hohen Präzision ist ein weiterer Vorteil der Frästechnik, dass hier das Material kalt - ohne Erhitzung - bearbeitet wird. So bleibt die ursprüngliche Materialstruktur erhalten. Im Gegensatz zur Press- oder Gusstechnik unterliegt der Werkstoff beim Fräsvorgang keinen formverändernden Temperaturschwankungen oder Spannungen. Verfahrensbedingte Beeinträchtigungen der Materialqualität können damit ausgeschlossen werden.

Zahntechnisches Labor Markiewicz GmbH & Co.KG

Johanneswerkstraße 3
33611 Bielefeld

Telefon +49 (0521) 98 28 00-0
Telefax +49 (0521) 8 01 68 01
eMail info[ät]markiewicz-dental.de

Wir sind für Sie da:

Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr.           8.00 - 14.00 Uhr
oder nach
Vereinbarung